Dienstag, 1. Juli 2014

Waschanleitung


Heute möchte ich euch auch online meine Waschanleitung der Stoffpuppen zur Verfügung stellen. Denn früher oder später bleibt keiner Puppe die kleine oder auch mal größere Verschmutzung erspart. Schließlich begleiten sie die Kinder und machen so auch einiges an Abenteuern mit.

Kleine Verschmutzungen

Bei einer geringen Verschmutzung reicht es meist aus, Flecken mit einem weichen, feuchten Tuch bzw. Schwamm zu entfernen. Dafür eine kleine Menge Woll-Feinfaschmittel in ca. 30 C° warmen Wasser auflösen und die Verschmutzung tupfend (nicht stark reiben!) entfernen.

Großflächige Verschmutzungen

Bei einer größeren Verschmutzung kann die Puppe auch ein Bad nehmen. Dafür eine kleine Menge Woll-Feinfaschmittel in ca. 30 C° warmen Wasser auflösen und die Puppe darin baden lassen. Die Dauer des Einweichens ist dabei abhängig von der jeweiligen Verschmutzung.

Nach dem Baden die Puppe ganz vorsichtig ausdrücken, dabei aber nicht verdrehen, kneten oder schrubben! Gegebenenfalls kann die Puppe nochmals in klarem Wasser sanft ausgespült werden.

Anschließend wird die Puppe in ein Handtuch gewickelt. Dabei darauf achten, dass die Puppe ihre ursprüngliche Form wieder einnimmt.
Im Handtuch kann nun vorsichtig weiteres Wasser herausgedrückt werden. Dieser Schritt kann mit weiteren trockenen Handtüchern wiederholt werden. Dabei immer wieder Kopf, Körper, Arme und Beine der Puppe in Form drücken.

Und nun kann die Puppe an einem warmen Ort und in ein Handtuch gewickelt fertig trocknen.